Lerncoaching für Jugendliche

 

Wenn beim Lernen Null-Bock-Stimmung herrscht, wenn sich Ihr Teenager mit der Berufswahl schwertut, oder nur noch Berge sieht vor der Lehrabschlussprüfung / Matura...

 

...dann kann ich Sie und Ihren Teenager mit einem Einzelcoaching für Jugendliche gezielt unterstützen.

 

Die Bereiche und Problemzonen sind so vielfältig, wie die Anforderungen an unsere Jugendlichen in der heutigen Zeit eben sind.

Hier zu Ihrer Uebersicht eine Zusammenfassung der Hauptpunkte, weshalb mich Jugendliche (ca. 12 -  15 Jahre) resp. deren Eltern hauptsächlich kontaktieren:

 

  • Keinen Bock auf Hausaufgaben / Lernen, woraus regelmässig Streit entsteht. Der/die Jugendliche sieht den Sinn des Lernens nicht.
  • Ihr Teenager lernt viel, kommt aber dennoch mit schlechten Noten nach Hause, ist dementsprechend frustriert und geht vielleicht bereits ungern zur Schule.
  • Oft sind gravierende Lücken in den wichtigen Hauptfächern (Mathematik, Deutsch, Französisch, Englisch) vorhanden.
  • Vortragsängste und Prüfungsängste sind auch oft Themen, welche grosser Aufmerksamkeit bedürfen.
  • Ihr Teenager lernt, wenn überhaupt, auf den letzten Drücker für Prüfungen und ist dementsprechend gestresst.
  • Allgemein schlechtes Vorausplanen / Einteilen des Lernstoffes, alles wird hinausgeschoben...
  • Der/die Jugendliche hat keine oder nur mangelhafte Lernstrategien / Lernmethoden.
  • Die Versetzung in die nächste Klasse ist gefährdet.
  • Der Uebertritt in die Sekundarschule hängt an einem seidenen Faden.
  • 7./8. Klasse - grosses Thema Berufswahl: oft sind die Jugendlichen ziemlich unentschlossen, welchen Weg sie einschlagen sollen - Lehre, Gymnasium, 10. Schuljahr, ein Zwischenjahr im Welschland, eine Fachschule... Je vielfältiger die Möglichkeiten, desto schwieriger die Auswahl.
  • Ist der/die Jugendliche gut vorbereitet für den Multicheck (für Lehrstelle)?

 

 

 

 

Hier einige Bereiche, worum es nach Abschluss der regulären Schulzeit (ab 15/16 Jahren) oft geht:

 

 

 

 

 

 

  • Wenn sich Jugendliche in der Lehre, am Gymnasium oder an einer anderen Schule zunehmend unwohl fühlen,  sich unsicher sind ob der eingeschlagene Weg der richtige Entscheid war - dann gilt es, die Bedenken ernst zu nehmen, mit dem Jugendlichen über die Bücher zu gehen und in einem Zielfindungsprozess gemeinsam herauszufinden, was der Jugendliche wirklich möchte.

 

  • Vorbereitung Lehrabschlussprüfung: Oft sehen die Jugendlichen nur "Berge" vor sich, wissen nicht wo und wie mit Lernen beginnen, und was genau überhaupt gelernt werden muss... Hinzu kommt manchmal massive Prüfungsangst und die generelle Angst, den Lehrabschluss nicht zu schaffen. In solchen Fällen wird mit den Jugendlichen ein individuelles Lernprogramm erarbeitet, die Zeiteinteilung wird angeschaut, die Lernstrategien, die Prüfungsängste... Kurz: der/die Jugendliche fühlt sich mit der Prüfungsvorbereitung nicht mehr alleingelassen, sondern wird individuell begleitet und gezielt unterstützt.

 

  • Lehrabbruch oder Lehrabschlussprüfung nicht bestanden - was nun? Im einfühlsamen Gespräch wird das Vergangene verarbeitet, so dass sich der/die Jugendliche wieder ermutigt fühlt, nach Alternativen zu suchen. Wir schaffen gemeinsam neue Perspektiven und finden individuelle Lösungen, wo das Potential des Jugendlichen bestmöglich entfaltet werden kann. Dadurch wird automatisch dessen Selbstwertgefühl gestärkt und die Selbständigkeit gefördert. Nicht zuletzt führt die Bewältigung von schwierigen Situationen oft zu neuer innerer Kraft, Wille und Stärke.

 

  • Manche Studenten nehmen sich seit Monaten oder sogar Jahren vor, ihre Bachelor- oder Masterarbeit endlich in Angriff zu nehmen - was sie vielleicht sogar tun - doch irgendwie wird die Fertigstellung der Arbeit aus zahlreichen Gründen immer wieder hinausgeschoben, gesetzte Fristen werden nicht eingehalten, wodurch der Druck stetig zunimmt und schlussendlich Frust und Aerger erzeugt, was bis hin zu Depressionen führen kann.

 

  • Sie stecken als Erwachsener, dessen Schulzeit schon längere Zeit zurückliegt in einer Weiterbildung und haben das Gefühl, dass Ihnen die Sache über den Kopf wächst: sei es, weil Ihnen das Lernen schwerer fällt als erwartet, Sie keine funktionierenden Lernstrategien haben, oder schlicht mit dem Zeitmanagement überfordert sind, da es ja "nebenbei" oft noch Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen gilt.

 

Dieser Ueberblick mit den gängigsten Themenbereichen soll Ihnen aufzeigen, dass Sie resp. Ihr jugendliches Kind nicht alleine mit solchen Herausforderungen und Schwierigkeiten dastehen. Mit gezielter Unterstützung und einfühlsamer Begleitung kann tatsächlich bewirkt werden, dass die richtigen Inputs gesetzt werden, so dass der/die Jugendliche wieder zurück auf seinen/ihren Weg kommt, der ihm/ihr sinnvoll erscheint, machbar ist und neue, attraktive Perspektiven eröffnet.

 

Auch wenn es vielleicht etwas Mut braucht: Kontaktieren Sie uns, um sich über das Coaching für Jugendliche näher zu informieren und persönlich beraten zu lassen.